Skip to main content

Hainstädter Kinderprinzenpaar 2017: Prinz Leif I. und Prinzessin Ines I.

Prinz Leif I. und Prinzessin Ines I. regieren die Hainstädter Kinderschar.

Nun ist es soweit: Leif I. (Catherey) und Ines I. (Buchheim) - haben den Narrenthron bestiegen und regieren ab sofort die Hainstädter Kinderschar.

Kinderprinz und Kinderprinzessin wohnen beide im Ortsteil Hainstadt und haben, da beide an einem 11. geboren, die Fastnacht im Blut. Prinz Leif I. geht im bürgerlichen Leben in die 5. Klasse des Einhard-Gymnasiums in Seligenstadt. Dort ist aktiver Sänger im Schulchor. Experimentieren, sein Computer und zum Ausgleich Yoga sind seine weiteren Hobbys.

Prinzessin Ines I. tanzt bei den Girlies der Fastnachtsfreunde St. Wendelinus und singt im aktiv im Kinderchor der Germania. Sie ist Messdienerin in St. Wendelinus in Hainstadt und spielt erfolgreich Tennis bei der TKK in Klein-Krotzenburg. Die Kinderprinzessin besucht die 6. Klasse des Franziskanergymnasium-Kreuzburg in Großkrotzenburg.

Zur Inthronisierung am 29.Januar waren viele Vertreter der Hainstädter Vereine und viele Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft sowie eine riesige Kinderschar in die Tischtennishalle an der Lessingstraße gekommen. Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste durch Volker Jäkel, den Vorsitzenden des Kulturausschusses übernahm Jürgen Harrer, der Sitzungspräsident der Fastnachtsfreunde St. Wendelinus die Regie und stimmte die Narrenschar auf die kommenden Ereignisse ein.

Die Tanzgruppe Lady Violetts unter der Leitung von Lisa Eyrich hatte die Aufgabe übernommen, die Stimmung im Saal anzuheizen, was ihnen mit ihrem Tanz „Reise nach Frankreich“ auch hervorragend gelang. Dann war es gegen 14:30 Uhr endlich soweit: unter den Klängen des Spielmannszuges der Freien Turner zog das Kinderprinzenpaar mit seinen Pagen Ilenia Karnelka und Manuel Korb, den Girlies der Fastnachtsfreunde St. Wendelinus und Vertretern des Patenvereins Germania sowie den Eltern unter lautem Jubel in die inzwischen brechend volle Halle ein.

Sie wurden von Jürgen Harrer, würdevoll in ihr neues Amt eingeführt und hielten ihre Antrittsrede, die beim Publikum hervorragend ankam. In den folgenden 2 Stunden wurden die kleinen und großen Gäste von den Girlies und den Schlawinern unter der Leitung von Tanja Winkler und Stephanie Grenouillet mit einem Medley-Tanz, dem Kinder- und Jugendchor der Germania unter der Leitung von Johannes Böhn mit 2 Liedern passend zur Fastnachtszeit und der Tanzgruppe Heartbeats von der TKK Klein-Krotzenburg sowie DJ Peter Kerbsties blendend unterhalten.

Gegen 16:00 Uhr gab es noch hohen Besuch: das Hainstädter Prinzenpaar, Prinzessin Carolin I. und Prinz Tobias I., kam mit großem Gefolge in die Tischtennis-Halle um seine „Aufwartung“ zu machen. Sie hatten die obligatorischen Orden für das Kinderprinzenpaar und weitere Ehrengäste und viele Buttons für die Gäste dabei.

„Wir freuen uns mit dem Gesangverein Germania, unserem ältesten Verein im Ort mit einer langen Fastnachtstradition, auf die kommenden Auftritte des Hainstädter Kinderprinzenpaares. Sie werden ihren Verein würdig vertreten.“ so Volker Jäkel vom Kulturausschuss. „Es gibt bereits einen respektablen Terminplan für die jungen Regenten.“

„Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Eltern des Kinderprinzenpaares, bei allen Verantwortlichen im Gesangverein Germania, den Freien Turnern, der Sportvereinigung Hainstadt und meinen Vorstandskollegen für die aktive Unterstützung bei der Vorbereitung der Inthronisierungsfeier. Ebenso Dank gesagt sei allen Aktiven auf und vor der Bühne für ihre Auftritte und insbesondere den Fastnachtsfreunden St. Wendelinus unter Leitung ihres Chefs Oliver Möser und des Sitzungspräsidenten Jürgen Harrer, der schon in absoluter TOP-Form ist, für die professionelle Unterstützung bei der Amtseinführung“ so Volker Jäkel abschließend.